Community-Guidelines

Das Ziel von ZIROOP ist es, die beste von unserer wachsenden Community entwickelte soziale Streamingplattform bereitzustellen, bei der Mitglieder und Communitys sicher interagieren können. Um dieses Ziel zu erreichen, erwarten wir von allen Benutzern ein angemessenes Verhalten, sodass unsere Community von einer angenehmen und positiven Benutzererfahrung profitiert.

In addition to our Terms of Service, we provide the following guidelines for our community. These guidelines fall under a common sense philosophy and apply to all user generated content and activity on our services. This is considered a living document that we regularly update based on the evolution of the ZIROOP community and service. Additional guidelines or specific exceptions may be applicable for certain services or properties under the ZIROOP Service.

Zum Schutz der Integrität unserer Community behält sich ZIROOP als Anbieter dieses Services das Recht vor, Konten aufgrund von Verhalten, das wir als unangemessen oder schädlich erachten, jederzeit zu sperren. Solche Aktionen beinhalten: Entfernung von Inhalten, Verwarnung für das Konto und/oder Sperrung des Kontos/der Konten. Weitere Details findest du auf dieser Seite: Info zu Sperrungen .

 

Verstoß gegen Gesetze

Während der Verwendung unserer Services müssen alle geltenden Gesetze auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene eingehalten werden. Sämtliche Inhalte oder Aktivitäten, die illegale Handlungen umfassen, fördern oder anbieten oder zu diesen auffordern, sind untersagt.

Umgehung von Sperrungen

Alle Sperrungen sind bis zum Ablauf der entsprechenden Frist oder bis zur Aufhebung nach Einspruch bindend. Versuche, eine Kontosperrung oder eine Chat-Sperre durch die Verwendung anderer Konten, Identitäten, Persönlichkeiten oder durch die Präsenz im Konto eines anderen Benutzers zu umgehen, führen ebenfalls zur Sperrung. Durch die Umgehung von Sperrungen verlängert sich nicht nur die Dauer der Sperrung, sie kann auch zur dauerhaften Sperrung von Konten führen.


Selbstzerstörerisches Verhalten

Sämtliche Aktivitäten, die dein Leben gefährden oder zu Verletzungen führen können, sind untersagt. Dies beinhaltet, beschränkt sich aber nicht auf: Selbstmorddrohungen, vorsätzliche Verletzungen, den Konsum illegaler Drogen, illegalen oder exzessiven Alkoholkonsum, gefährliches Fahrverhalten oder unaufmerksames Fahren. Wir machen keinerlei Ausnahmen bei selbstzerstörerischem Verhalten, das als Stunt oder Witz spaßeshalber ausgeführt wird und der Unterhaltung dienen soll, wenn berechtigterweise davon ausgegangen werden kann, dass das Verhalten zu einer Körperverletzung führen könnte.

Gewalt und Bedrohungen

Gewalttaten sowie Gewaltandrohungen werden ernst genommen und als nicht tolerierbare Verstöße betrachtet. Sämtliche Konten, die in Verbindung mit solchen Aktivitäten gebracht werden, werden umgehend dauerhaft gesperrt. Dazu gehören unter anderem die folgenden Verhaltensweisen:

  • Versuch oder Androhung, andere körperlich zu verletzen oder zu töten

  • Versuch oder Androhung zur Durchführung von Hacking- bzw. DDOS-Angriffen oder Swatting-Aktionen

  • Einsatz von Waffen zur körperlichen Bedrohung, Einschüchterung, Verletzung oder Tötung anderer

Hasserfülltes Verhalten und Belästigung

Als hasserfülltes Verhalten gilt jeglicher Inhalt oder jede Handlung, die eine Diskriminierung, Herabwürdigung, Objektifizierung, Belästigung oder Gewalt basierend auf der Rasse, der ethnischen Zugehörigkeit, der nationalen Herkunft, der Religionszugehörigkeit, des Geschlechts, der Geschlechtsidentität, der sexuellen Orientierung, des Alters, einer Behinderung, einer schwerwiegenden Erkrankung oder dem Veteranenstatus fördert, zu derartigem Verhalten ermuntert oder es erleichtert. Derartiges Verhalten ist verboten. Jegliches hasserfülltes Verhalten wird als nicht tolerierbarer Verstoß betrachtet. Sämtliche Konten, die in Verbindung mit derartigem Verhalten gebracht werden, werden mit verschiedenen Maßnahmen gehandhabt, bis hin zur dauerhaften Sperrung.

Als Belästigung gilt jeglicher Inhalt oder jede Handlung, die darauf abzielt, andere einzuschüchtern, zu erniedrigen, zu missbrauchen oder zu schikanieren oder eine feindselige Umgebung für andere zu schaffen. Derartiges Verhalten ist verboten. Abhängig von der Schwere des Verstoßes kann dein Konto auch schon beim ersten Verstoß auf unbefristete Zeit gesperrt werden.

Es ist verboten, ZIROOP dazu zu verwenden, hasserfülltes Verhalten oder Belästigungen zu erleichtern, unabhängig davon, ob sich die jeweiligen Opfer auf ZIROOP befinden oder nicht. Einzelpersonen, Gemeinschaften oder Organisationen, die dies tun, sind nicht berechtigt, unsere Dienste zu nutzen. Wir können gegen Nutzer aufgrund von hasserfülltem Verhalten oder Belästigungen außerhalb von ZIROOP, die gegen ZIROOP-Nutzer gerichtet sind, vorgehen.

Erfahre mehr über unsere Bestimmungen zu hasserfülltem Verhalten und Belästigungen sowie deren Durchsetzung.

Nicht autorisierte Weitergabe privater Informationen

Verletze die Privatsphäre anderer nicht. Die Weitergabe von Inhalten ohne ausdrückliche Genehmigung, die private personenbezogene Informationen zu Einzelpersonen oder deren Privatbesitz offenlegen, ist verboten. Dies beinhaltet, beschränkt sich aber nicht auf:

  • Weitergabe personenbezogener Daten (z. B. richtiger Name, Aufenthaltsort oder ID)

  • Weitergabe zugriffsbeschränkter oder geschützter sozialer Profile oder beliebiger Informationen von solchen Profilen

  • Veröffentlichen von Inhalt, der ein angemessenes, zu erwartendes Maß an Privatsphäre anderer verletzt, etwa das Streamen aus einem privaten Raum ohne Genehmigung.

Identitätsdiebstahl

Inhalte oder Aktivitäten, die darauf abzielen, eine Person oder eine Organisation zu imitieren, sind untersagt. Jeglicher Versuch, sich als ZIROOP-Mitarbeiter auszugeben, wird als nicht tolerierbarer Verstoß angesehen, der eine sofortige dauerhafte Sperrung zur Folge hat.

Spam, Scams oder sonstiges arglistiges Verhalten

Sämtliche Inhalte oder Aktivitäten, die der Integrität der ZIROOP-Services oder dem Benutzererlebnis einer anderen Person abträglich sind oder schaden bzw. diese/dieses stören, unterbrechen oder auf sonstige Weise beeinträchtigen sind untersagt. Dies umfasst folgende Aktivitäten:

  • Posten einer großen Anzahl von sich wiederholenden, unerwünschten Nachrichten oder Benutzerberichten

  • Verbreiten nicht autorisierter Werbung

  • Phishing

  • Hintergehen anderer Personen

  • Verbreiten von Malware oder Viren

  • Falschinformation (z. B. Vortäuschen von Notfällen, Posten irreführender Metadaten oder absichtliches Falschkategorisieren von Kanälen)

  • Manipulation (z. B. künstliche Erhöhung der Follower- oder Live-Zuschauerstatistiken)

  • Verkaufen oder Teilen von Benutzerkonten

  • Wiederverkaufen von ZIROOP-Services oder -Funktionen

  • Das Verunstalten oder der Versuch des Verunstaltens einzelner Webseiten oder anderer ZIROOP-Dienste (etwa Uploads mit unangemessenem oder schädlichem Inhalt)

  • Betrügen bei einem ZIROOP-Belohnungssystem (wie z. B. beim Drops- oder Kanalpunktesystem)

Nacktheit, Pornografie oder andere sexuelle Inhalte

Nacktheit und sonstige eindeutig sexuellen Inhalte oder Handlungen wie Pornografie, sexuelle Handlungen oder Geschlechtsverkehr sowie sexuelle Dienstleistungen sind untersagt.

Inhalte oder Aktivitäten, die sexuelle Gewalt oder Ausbeutung androhen oder fördern, sind streng verboten und können den Strafverfolgungsbehörden gemeldet werden. Ausbeutung von Minderjährigen wird den Behörden über das National Center for Missing & Exploited Children gemeldet.

Sexuell anzügliche Inhalte oder Handlungen sind ebenso verboten, wenngleich sie in pädagogischen Kontexten oder bei Inhalt, für den vorab eine Genehmigung eingeholt wurde, zulässig sein können. In jedem Fall unterliegen sie zusätzlichen Beschränkungen.

Erfahre mehr über unsere Bestimmungen zu sexuellem Inhalt sowie deren Durchsetzung.

Extreme Gewalt, Splatter oder anderes anstößiges Verhalten

Inhalte, die sich vornehmlich auf das extreme und grundlose Vergießen von Blut sowie auf Gewalt konzentrieren, sind untersagt.

Geistige Eigentumsrechte

Teile nur Videoinhalten auf ZIROOP, die dein Eigentum sind oder die du anderweitig auf ZIROOP teilen darfst. Wenn du Inhalte auf ZIROOP teilst, die nicht dein Eigentum sind oder die du nicht anderweitig auf ZIROOP teilen darfst, verletzt du unter Umständen die Rechte am geistigen Eigentum anderer. Dazu gehören Drittinhalte in deinen Inhalten, abgeleitete Werke oder Nutzung von urheberrechtlich geschützten Inhalten anderer.

Alle nicht autorisierten Inhalte, die du auf ZIROOP teilst, führen möglicherweise zu rechtlichen Schritten durch den/die Rechtsinhaber, um die betroffenen Inhalte von ZIROOP zu entfernen, und sie verstoßen gegen unsere Nutzungsbedingungen sowie Community-Richtlinien. Mehrere Verstöße gegen unsere Richtlinien können zu einer dauerhaften Sperrung deines Kontos führen.

Beispiele für Inhalte, die du auf ZIROOP nicht ohne Berechtigung der Urheberrechtsinhaber oder Autorisierung teilen darfst, sind:

  • Teilen der Inhalte anderer ZIROOP-Mitgliedern

  • Teilen von Inhalten von anderen Sites

  • Zeigen von Filmen, Fernsehsendungen oder Sportübertragungen

  • Spielen von Musik, an der oder für deren Freigabe du nicht die Rechte besitzt

Weitere Informationen zu unseren Richtlinien bezüglich Musikinhalten auf ZIROOP.

Kennzeichnen von Inhalten

Wir erwarten von dir ein ordnungsgemäßes Kennzeichnen deiner Inhalte nach deinem besten Wissen. Achte bei der Auswahl der Kategorie bzw. der Tags darauf, diejenigen auszuwählen, die deinen Inhalt am besten beschreiben. Absichtlicher oder übermäßiger Missbrauch von Titeln, Tags, Spielen/Kategorien oder anderen Metadaten ist untersagt.